Sharenting:Zeigt her eure Kinder

Lesezeit: 5 min

Bibis beauty Palace

Nicht nur wer Millionen Follower hat, muss sich Gedanken machen: Wie öffentlich mache ich mein Familienleben?

(Foto: Bibis Beauty Palace/ Instagram)

Viele Eltern teilen Fotos von ihrer Familie im Netz. Solange sie dabei ein paar Regeln beachten, ist das ihr gutes Recht. Denn Kinder gehören zum Leben - auch online.

Von Barbara Vorsamer

Als Lio laufen lernte, hielt sein Vater mit der Kamera drauf. Das Video ist verwackelt, wie es eben so ist, wenn man versucht, einen schwankenden Einjährigen im Fokus zu halten. Erst fällt Lio um, aber dann, juhu, bleibt der Windelpopo doch oben und Lio stürzt sich in die Arme seiner Mama Bibi. Die heißt mit vollem Namen Bianca Heinicke und ist mit dem Kanal @bibisbeautypalace eine der erfolgreichsten deutschen Influencerinnen. Auch Papa Julian (@julienco) hat Millionen Fans, die Lios erste Schritte begeistert verfolgten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wenn die Flut kommt: Das Haus besser vor Überschwemmung schützen
Wissen
Was Sie tun können, um das nächste Unwetter gut zu überstehen
Unbekanntes Italien
Die bessere Seite des Lago Maggiore
Julia Shaw
Sexualität
"Die Mehrheit der Menschen ist wahrscheinlich bisexuell"
Streitgespräch: Die Grünen und der Krieg
"Ihr seid alle Joschka Fischers Kinder, Jamila"
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB