bedeckt München 15°

Organisierte Kriminalität:Der Aussteiger

Khalil O.

Auch wenn man der Familie nicht entfliehen kann: Khalil O. möchte anonym bleiben.

(Foto: ausblenden.de/Marlene Gawrisch)

Khalil O. war als Mitglied eines arabischen Clans viele Jahre lang kriminell. Er handelte mit Kokain, wurde so reich, dass er 100-Euro-Scheine in Gefrierbeutel füllen musste. Dann beschloss er, sein Leben zu ändern.

Von Verena Mayer

Khalil O. lebt jetzt in einem Einfamilienhaus am Stadtrand, das er auf Kredit finanziert hat. Er hat einen Grill im Garten, einmal im Jahr macht er drei Wochen Urlaub in Antalya und in der Schule seiner Kinder hat er sich zum Elternvertreter wählen lassen. Er liebe es, einer von vielen zu sein, sagt er, "ich genieße meine Ruhe."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fußball, Europapokal der Landesmeister 1971/1972, Borussia Mönchengladbach - Inter Mailand 7-1 Europapokal der Landesmei
Boninsegna und die Büchse
"Ich habe nichts in Szene gesetzt! Nie!"
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Aachen Hospital Treats Covid-19 Patients
Gesundheit
"Das schreit zum Himmel"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite