bedeckt München
vgwortpixel

Arbeitswelt:"Ich entscheide, wie ich meinen Tag gestalte"

Sechs junge Erwachsene berichten, warum sie keine Lust auf Nine-to-five-Jobs haben - und wie sie trotzdem Geld verdienen.

Um sieben Uhr aufstehen, um acht aus dem Haus, um neun in der Arbeit: Manche behaupten ja, der klassische Nine-to-five-Job mit Stechuhren am Eingang würde langsam aussterben. Globalisierung brauche Arbeitskräfte, die immer und von überall aus verfügbar sind. Doch stimmt das? Definiert die Gesellschaft gerade den Arbeitsbegriff tatsächlich völlig neu? In Deutschland gibt es derzeit mehr als 1,4 Millionen Selbständige, so viel wie nie zuvor.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Medizin
Die Seuchenprofis
Teaser image
Psychologie
Schluss mit dem Aufschieben
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Psychologie
Die dunkle Seite der Empathie
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Zur SZ-Startseite