Jungfräulichkeit im Islam:Für das bisschen Haut

Lesezeit: 7 min

August 16 2016 Akesu Akesu China Akesu CHINA August 14 2016 EDITORIAL USE ONLY CHINA OUT

Der Moment der Wahrheit: Ein Paar gibt sich das Jawort. Für viele Frauen muslimischen Glaubens ist auch in Deutschland die Frage nach dem unversehrten Jungfernhäutchen damit verbunden.

(Foto: imago)

Verliert eine muslimische Frau vor der Heirat ihre Jungfräulichkeit, ist das in vielen Familien immer noch eine Katastrophe. Die Geschichte von Leyla, einer eigentlich modernen jungen Frau.

Von Fabienne Hurst

Auf den ersten Blick gleicht Leylas* Leben dem von Millionen jungen Frauen in Deutschland: Gestern lag sie im Bikini am Strand von Timmendorf, hat mit der besten Freundin in Frauenzeitschriften geblättert, später wollen sie noch ins Fitnessstudio. Ganz normal alles, sagt Leyla. Wären da nicht diese paar Zentimenter Haut, die das Leben der 29-jährigen Wirtschaftsprüferin zu einer Geschichte machen, die so gar nicht zu ihr passen will. Zu der Geschichte einer selbstbewussten Frau, die sich ungerecht behandelt fühlt - und sich trotzdem nicht wehrt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Having a date night online; got away
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Streit um Fynn Kliemanns Maskendeals
Wie er euch gefällt
Smartphone
Apps, die das Leben leichter machen
Expats Gesellschaft
Leben im Ausland
Für die Liebe ein Leben zurücklassen
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB