Eines der bekanntesten TV-Geständnisse kommt von Bill Clinton. Seine Sex-Affäre löste einen Skandal aus. Zuerst beteuerte der ehemalige US-Präsident Bill Clinton, nie eine sexuelle Beziehung zu Praktikantin Monica Lewinsky gehabt zu haben - im August 1998 dann gab er diese "unangebrachte Beziehung" vor TV-Kameras dann doch zu (im Bild). Die betrogene Ehefrau Hillary Clinton stand zu ihrem Mann. Erst Jahre später verriet sie: "Ich habe niemals Bills Liebe zu mir angezweifelt" - das sagte sie, natürlich, in einer Talkshow.

31. März 2010, 15:482010-03-31 15:48:00 © sueddeutsche.de/aro/bre/bgr