Jahresrückblick des SZ-Magazins:Weinstein, MeToo und mein Treffen mit Ingrid Steeger

Lesezeit: 3 min

Jahresrückblick des SZ-Magazins: Für Ingrid Steeger, heute 70, kommt die MeToo-Debatte spät. Zu spät?

Für Ingrid Steeger, heute 70, kommt die MeToo-Debatte spät. Zu spät?

(Foto: Gettyimages / Michael Gottschalk)

Auf dem Höhepunkt der Debatte um sexuelle Gewalt traf unser Autor die Schauspielerin Ingrid Steeger, die selbst mehrfach missbraucht und vergewaltigt wurde. Ein beklemmender Abend.

Von Lars Reichardt, SZ-Magazin

Ich auch. Hat Ingrid Steeger schon gesagt, als die anderen noch schwiegen - aus Scham, aus Angst, vielleicht auch weil sie sich ohnmächtig fühlten, selbst berühmtere Schauspielerinnen, als Ingrid Steeger es je war. Und jetzt bei ihrem Lieblingsitaliener in Schwabing sagt sie: "Ihr Männer seid halt so." Ist verständlich, dass sie so etwas sagt, ist dennoch unangenehm, sich das als Mann anzuhören.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Urlaub in Italien
Die unbekannte Seite des Gardasees
Luftverkehr
"Ich befürchte, dass dieser Sommer ein Horror wird"
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB