Italienischer Name für Tochter des Präsidenten Tochter von Bruni-Sarkozy heißt Giulia

Sarkozys Tochter bekommt den italienischen Vornamen Giulia. Die frischgebackene Mutter, Carla Bruni-Sarkozy, hat das Rätselraten etwa 24 Stunden nach der Geburt der Kleinen beendet. Eine offizielle Stellungnahme des Präsidenten gibt es zwar nicht, aber seine Frau äußert sich auf ihrer Homepage.

Die neu geborene Tochter des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy trägt einen italienischen Vornamen. Das kleine Mädchen heiße Giulia, teilte die Première Dame Carla Bruni-Sarkozy am Donnerstagabend auf ihrer Website mit.

Die Tochter von Carla Bruni-Sarkozy heißt Giulia, das gab die 43-Jährige auf ihrer Homepage bekannt.

(Foto: AFP)

"Ich bin sehr berührt von den zahlreichen Glückwünschen, die mich seit der Geburt unserer kleinen Tochter Giulia erreichen", schrieb die 43-jährige gebürtige Italienerin. "Zu diesem glücklichen Anlass dankt mein Mann zusammen mit mir herzlich allen, die uns Sympathiebekundungen schickten".

Das erste gemeinsame Kind von Sarkozy und seiner dritten Frau war am Mittwochabend gegen 20 Uhr in Paris zur Welt gekommen. Der Präsident war nicht bei der Geburt dabei, sondern traf sich zur selben Zeit in Frankfurt am Main mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu einem Krisengespräch über den Euro-Raum. Er besuchte beide nach Medienberichten noch gegen Mitternacht sowie am Donnerstagmorgen. Am Vormittag wollte Sarkozy den Namen der Kleinen beim Besuch einer Mülltrennungsanlage nicht verraten. "Wir werden der Mutter die Freude lassen, ihn bekanntzugeben", sagte er vor den Angestellten.

"Alle Eltern können nachvollziehen, wie überaus glücklich Carla und ich sind, und gleichzeitig kann jeder verstehen, dass dieses Glück umso inniger ist, da es privat ist", sagte Sarkozy vor laufenden Fernseh-Kameras nach Angaben des TV-Senders BFM bei dem Termin. Mutter und Kind seien wohlauf: "Es geht ihnen sehr gut."

Es ist das erste gemeinsame Kind für das seit 2008 verheiratete Paar. Der 56-jährige Sarkozy hat bereits drei Söhne aus zwei früheren Ehen, Carla hat einen Sohn aus einer früheren Beziehung. Es ist auch das erste Mal, dass ein französischer Präsident während der Amtszeit Vater geworden ist.