Im Trend: Kim Jong IlEr kann das tragen

Eine kommunistische Zeitung erklärte Kim Jong Il gerade zur Stilikone. Pah! Das wussten wir doch schon lange - und wir haben die Fotos!

Bisher ist das kommunistische Nordkorea eher mit Berichten über Armut, Menschenrechtsverletzungen, Atomtests und Angriffe auf südkoreanische Patrouillenboote in die Schlagzeilen gekommen. Nun erklärte die Parteizeitung Rodong Sinmun den Diktator Kim Jong Il tatsächlich zur Stilikone. Er habe mit seiner Jacke-Hose-Kombination einen weltweiten Modetrend ausgelöst.

Wir haben uns einmal genauer angeschaut, was es mit diesem "modischen" Herrn auf sich hat.

Sein Name ist Il, Jong Il, ganz genau: Kim Jong Il. Klingt rassig wie ein Rasenmäher und Rasierwasser. Und so ist der Mann. Der Nordkoreaner weiß, was Frauen wünschen. Und kleidet sich entsprechend. Ein Hammer von einem Outfit! Er hat es in nicht weniger als 67 Lebensjahren mühsam zusammengesucht: aus Altkleidern und Fummeln der Haute Couture - und da isses: Der Khaki-Dress der großen weiten Welt.

Einmal gefunden, einmal angelegt - und nie wieder ausgezogen. Kim, du Bekleidungsgott! Führe uns ins Reich Textilien! Und das tut er jetzt auch - in dieser Strecke ...

Kim im Jahre 1994. Hier hat er seinen Nordkoreanern, kein Scherz!!!, gerade erklärt, dass sich alle Männer frisurtechnisch an ihm orientieren sollen.

Foto: AP

8. April 2010, 16:272010-04-08 16:27:00 ©