Beziehung:"Man nennt das Liebe, aber ich war süchtig"

Lesezeit: 8 min

hochzeit

Sie sehnt sich nach Liebe, nach dieser echten, großen Liebe, wegen der zwei Menschen doch eigentlich heiraten oder sich wenigstens umbringen

(Foto: Fuu j/Unsplah)

Der erste Mann betrügt sie, der zweite zwingt sie zur Abtreibung, der dritte sperrt sie ein: Fünf Mal hat Silvia Pettersen geheiratet. Die Geschichte einer Frau, die sich nach großen Gefühlen sehnt.

Von Marlene Knobloch

Silvia Pettersen hat nie etwas geplant in ihrem Leben. Nicht die erste Ehe und nicht die fünfte Scheidung. Sie hat nie geplant, mit 19 zu heiraten, sie hat nie geplant, sich nach einer 15-minütigen Trambahnfahrt spontan zu verloben, mit weißer Schleppe im schwedischen Göteborg zu stehen oder sich in einem Hotelbett am Polarmeer zu verlieben. "Rauschig" nennt Silvia die Nächte, als sie 20 war, und "rauschig" ist ein Wort, das man mit gelbem Post-it auf ihr Leben kleben könnte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB