bedeckt München 12°

Familientrio:Das Gäste-Dilemma

Groom and bride Toast and clinking glasses at the wedding party; Toast

Groom and bride Toast and clinking glasses at the wedding party; Toast Groom and bride Toast and clinking glasses at the wedding party; Hochzeit, Braut, Bräutigam, heiraten, champagner, anstoßen, glück, ehe, sekt

(Foto: EdNurg/Fotolia)

Klaus E. will heiraten und seine ganze große Familie dazu einladen. Seine Verlobte hat kaum Verwandte und ist dagegen. Was soll er tun? Unsere Experten geben Rat.

Meine Freundin und ich wollen heiraten. Ich habe eine große Familie mit sieben Onkeln und Tanten und an die 30 Vettern und Cousinen. Ihre Eltern sind Einzelkinder. Das heißt, von ihrer Seite kommen nur die Eltern und die jüngere Schwester. Sie möchte deshalb, dass ich nur die engsten Verwandten einlade, damit es ausgeglichen ist. Das geht aber in meiner Familie nicht, dann sind alle beleidigt. Was nun?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
kostenloses Pressebild Sören Hartmann (c) DER Touristik
Reisen und Corona
"Nicht das Reisen ist das Problem"
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Herbstwald
Forensische Botanik
Der Baum als Detektiv
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Zur SZ-Startseite