Herz-Kreislauf-Erkrankungen Mit Wein zum langen Leben

Dieser Rat kommt natürlich aus Italien - ist aber durchaus ernst gemeint: Wer regelmäßig und in Maßen Wein trinkt, lebt länger.

Ein tägliches Gläschen Wein senkt das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach Angaben von Medizinern um 30 Prozent. Auf dem Europäischen Kardiologenkongress in München sagte der italienische Professor Giovanni de Gaetano von der Katholischen Universität Campobasso am Montag: "Gesunde und Herz-Kreislauf-Patienten, die bereits regelmäßig leichte bis moderate Weintrinker sind, sollten zum Weitertrinken ermuntert werden".

Wein in Maßen ist gesund.

(Foto: Foto: ddp)

Gaetano kam nach der Auswertung von 13 Studien mit insgesamt 209.418 untersuchten Personen zu dem Schluss, dass bis zu 0,15 Liter Wein am Tag das Risiko einer Herzerkrankung deutlich senke. Die Auswertung der Gesundheitsdaten von einer Millionen Menschen habe gezeigt, dass vier Gläser pro Tag bei Männern und zwei Gläser bei Frauen die Sterblichkeit im Vergleich zu Abstinenzlern um 19 Prozent senke.

Regelmäßig wenig sei besser als selten viel, habe eine irisch-französische Studie mit 10.416 Männern gezeigt. Schlechte Nachricht für Biertrinker: Die Auswertung von sieben Studien mit insgesamt 136.382 Teilnehmern "ergab keine signifikanten Hinweise auf die für den Herzschutz optimale Biermenge", teilte die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie mit.