Hollywood:Oscar mit politischer Sprengkraft

Hollywood: Hattie McDaniel erhielt 1940 den Oscar für die beste Nebenrolle im Film "Vom Winde verweht" - ein gigantischer Kinohit, der heute kritisch gesehen wird.

Hattie McDaniel erhielt 1940 den Oscar für die beste Nebenrolle im Film "Vom Winde verweht" - ein gigantischer Kinohit, der heute kritisch gesehen wird.

(Foto: Alamy Stock Photos/Pictorial Press/mauritius images)

Warum verschwand die Trophäe der schwarzen US-Schauspielerin Hattie McDaniel aus der Sammlung der Howard University?

Von Sofia Glasl

Eine Abschiedsparty am Sterbebett: Ihr letzter Auftritt sagt viel über die amerikanische Schauspielerin Hattie McDaniel aus. Als sie am 26. Oktober 1952 mit nur 59 Jahren an Brustkrebs starb, hatte sie schon in über hundert Filmen mitgewirkt und einen Oscar als beste Nebendarstellerin gewonnen - als erste afroamerikanische Person überhaupt. 1940 war sie für ihre Rolle im Kassenschlager "Vom Winde verweht" ausgezeichnet worden. Nach einer geschichtsträchtigen Karriere verabschiedete sie sich aus dem Leben, wie sie es auch gelebt hatte: als Selfmade Woman, die nichts dem Zufall überlässt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDem Geheimnis auf der Spur
:Das vergessene Imperium

Die Hethiter herrschten einst über ein großes Reich in Kleinasien, dann verschwand das Volk fast spurlos. Bis heute bleibt ihr Untergang rätselhaft.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: