Kolumne "Liebes Paar":Die Nähe fehlt, keiner weiß so richtig, warum

Lesezeit: 3 min

(Foto: Illustration: Shutterstock, sted/SZ)

Die Harmonie in der Beziehung ist groß, doch körperlich ist eine Distanz entstanden: Woran kann das liegen - und wie spricht man darüber? Wozu die Paartherapeuten raten.

Von Nadja und Clemens von Saldern

Die Partnerschaft zwischen mir (77) und meiner Frau (66) schätze ich als harmonisch ein - vielleicht zu sehr, wir streiten selten. Bedauerlicherweise ist uns im Laufe der Zeit die Intimität abhandengekommen. Ich sehne mich nach Küssen, intimen Berührungen. Um Sex geht es gar nicht. Meine Frau hat aber nie Lust. Ein Grund könnten schwere Lebensereignisse vor einigen Jahren sein. Oder fühlt sie sich nicht mehr attraktiv? Oder ist es ein Machtspiel? Ich weiß, dass wir uns die Antwort selbst geben müssen. Aber wie kommen wir ins Gespräch?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusPartnerschaft
:"Da muss schon viel passieren, dass ich noch jemanden in mein Leben lasse" 

Mit seinem Buch "Generation Beziehungsunfähig" wurde Michael Nast als "Singlepapst" bekannt. Im Gespräch erzählt der 49-Jährige, warum er diesen Stempel loswerden will und Zimmerpflanzen oft besser behandelt werden als Menschen.

Interview von Lilly Timme

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: