Haemin Sunim im Porträt:Buddhismus für Anfänger

Lesezeit: 4 min

Illustration picture shows monks during a visit to the Vat Phou temple south of Pakse Laos Thursda

(Symbolbild)

(Foto: imago/Belga)

Der koreanische Mönch Haemin Sunim gibt Tipps, wie man Problemen des Lebens begegnet, vom Liebeskummer bis zum Wäscheberg. Und erklärt, wie man schon in einer Minute glücklicher werden kann.

Von Christina Berndt

Auftrag für heute: Mindestens 20 Menschen identifizieren, denen man Frieden wünschen und die man segnen könnte. Außerdem: Drei gute Dinge wahrnehmen, an die man abends vorm Einschlafen noch mal denken will. Und: Unbedingt mal zu sich selbst kommen, raus aus dem "Aktivitäts-Modus" und in den "Seins-Modus" schalten. Nur zehn Sekunden dafür Zeit? Kein Problem. Nicht für Haemin Sunim.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die Performerin und Choreografin Florentina Holzinger
Kunst
»Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes«
Woman  holds on to a sore knee after jogging; Knie Schoettle MAgazin Interview
Gesundheit
"Eine gute Beweglichkeit in der Hüfte ist das Beste für Ihr Knie"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
apfel
Essen und Trinken
Die gruselige Haltbarkeit des Granny Smith
Zur SZ-Startseite