bedeckt München 10°
vgwortpixel

Psychologie:Kann man Selbstdisziplin lernen?

gute vorsätze selbstdisziplin

Wendy Wood, 65, forscht und lehrt Sozialpsychologie an der University of Southern California (USC).

(Foto: Good Habits | Bad Habits)

Wie Menschen es schaffen, ihr Leben zu verändern - das erforscht die amerikanische Psychologie-Professorin Wendy Wood seit 30 Jahren. Ihre Erkenntnis: Nicht Disziplin führt zum Erfolg, sondern etwas anderes.

Setze nicht auf Willenskraft, Motivation oder Selbstdisziplin, wenn du dein Leben ändern willst: Das ist die erste Lektion, die man lernt, wenn man beginnt, sich mit Wendy Wood zu beschäftigen. Wood ist Professorin für Sozialpsychologie an der University of Southern California (USC) und hat ihr gesamtes Forscherleben dem Thema Gewohnheiten gewidmet. Im vergangenen Herbst, mit 65 Jahren, hat sie ihr erstes populärwissenschaftliches Buch veröffentlicht: "Good Habits, Bad Habits" (Gute Gewohnheiten, schlechte Gewohnheiten). Kollegen wie Leser sind begeistert: lange Abhandlungen im New Yorker, hymnisches Lob in Fachzeitschriften. Ein Harvard-Professor schrieb: "this book will change a lot of lives", dieses Buch wird viele Leben verändern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Hip Hop
"Sexismus ist nicht besser, wenn er gereimt ist"
Teaser image
Flugverkehr
Was an Flugschulen wirklich vor sich geht
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Leopoldina
"Wir brauchen eine Vertrauenskultur"
Zur SZ-Startseite