70 Jahre Grundgesetz Im Schatten des Doms

Katholische Prozession in München: Das Verfassungsgericht gibt der Religionsfreiheit starkes Gewicht - aber ebenso dem Recht, von Glaubensfragen unbehelligt zu leben.

(Foto: Robert Haas)

Der Parlamentarische Rat hat die Kirchen 1949 begünstigt - doch längst ist der alte Konsens dahin. Religionsfragen beschäftigen die Republik mehr denn je, auch wegen des Islam.

Von Matthias Drobinski

Der Mann ist sauer, keine Frage. "Es ist kein Geheimnis mehr, wer die politischen Entscheidungen Westdeutschlands wesentlich beeinflusst", schreibt Heinrich Albertz im September 1949, wenige Monate nach der Verabschiedung des Grundgesetzes: "Die Villa des Bundeskanzlers liegt nur 30 Kilometer von der Residenz des Kölner Kardinals Frings entfernt." Der evangelische Pastor und SPD-Flüchtlingsminister von Niedersachsen gibt den Eindruck vieler Nichtkatholiken wieder: Das Grundgesetz sei "im Schatten des Kölner Doms" entstanden.

Nun streiten sich damals der Kölner Kardinal Josef Frings und ...

Demokratie "Wir müssen kämpfen"

70 Jahre Grundgesetz

"Wir müssen kämpfen"

Rita Süssmuth ist 82 Jahre alt, Kübra Gümüşay 30. Beide setzen sich sehr für die Gleichberechtigung ein - doch ungeduldiger ist die Ältere von beiden. Süssmuths Bilanz fällt recht bitter aus.   Von Karin Janker