Familie:Opa, Oma, Kind

Grandmother and grandfather lie together with their granddaughter.

Großeltern können als Pflegeeltern anders als völlig Fremde an bestehende Bindungen anknüpfen. Familie Gerber wollte sich nicht fotografieren lassen - aus Sorge, das könnte den Kindern schaden.

(Foto: liderina - stock.adobe.com)

Luna und Lea wachsen bei ihren Großeltern auf - so wie immer mehr Pflegekinder. Über den Alltag der Familie Gerber zwischen Freizeitparks, Gesetzbüchern und Zukunftsängsten.

Von Veronika Wulf

Sieglinde Gerber sitzt am Esstisch, vor sich Papiere und Dokumente ausgebreitet, als die Zwillinge von der Schule kommen. Luna klettert der Großmutter auf den Schoß und gibt ihr einen Kuss auf die Backe. "Oma, was ist das?", fragt die Neunjährige und nimmt einen der Zettel, auf dem ein Stück Wald abgebildet ist. "Ach, das haben wir bloß ...", beginnt Sieglinde Gerber und unterbricht sich. "Das ist das Schreiben, mit dem wir erfahren haben, wo die Mutti begraben ist." Luna kuschelt sich stumm an sie. Die Oma nimmt sie in den Arm. "Alles gut."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Brinkmann, Ciesek, Addo
SZ-Magazin
27 knifflige Alltags-Fragen an Deutschlands führende Corona-Expertinnen
Marie Nasemann Mimi Sewalski
Mode
So wird Ihr Kleiderschrank fair und nachhaltig
Der Philosoph Bernard-Henri Lévy im April 2021 in Paris
Frankreichs bekanntester Philosoph sagt:
Merci, Deutschland
General Practitioner preparing vaccine in syringe for patient at clinic model released Symbolfoto property released MFF0
Impfung bei Kindern
Warten oder piksen?
Shot of an attractive young woman doing yoga alone on the beach at sunset; Richtig atmen
Gesundheit
"Wir sind eine Spezies, die verlernt hat, richtig zu atmen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB