Goethe und die "Italienische Reise" Wahre Liebe

Während Goethe ungehemmt sein Leben genoss, gehen die Touristen das Reisen durch Italien heute vorhersehbarer an, wenn sie den Brennerpass überqueren.

Mehr als fünf Millionen Deutsche verbringen ihren Urlaub jedes Jahr in Italien, getrieben von der Sinnlichkeit des Südens. Wirklich verstanden, meinen die Italiener, hat ihr Land aber nur ein Deutscher: der reisende Goethe. Auf den Spuren zweier Klischees.

Von Stefan Ulrich (Text), Alina Emrich und Kiên Hoàng Lê (Fotos)

Catenanuova, östliches Sizilien. Die sonnengebackenen Hügel des Inselinneren gehen in Zitronen- und Orangenhaine über, wellen sich in Richtung Ätna. Wäre die Zahl der Bars und Bestattungsunternehmen das Kriterium, Catenanuovo wäre wohl eine Boomtown. So aber machen vor allem die gärungsprallen Abfallsäcke Eindruck, welche die Bürger von den Balkonen herunterbaumeln lassen, damit die Müllmänner sie ernten können.

Doch, das Städtchen hat auch seine Reize. Hier wurden einmal 48,5 Grad Celsius gemessen, was Catenanuova zum heißesten Ort Europas macht. Noch stolzer ...