bedeckt München 19°

Psychologie:Was macht uns glücklich?

Reportage_156 Lachtherapie / LAUGHTER CLUB

Kann man Glücklichsein trainieren? Lach-Yoga soll zumindest das körperliche Wohlbefinden steigern.

(Foto: Your Photo Today)

Lässt sich Zufriedenheit üben? Brauchen wir Unglück? Und ab wieviel GeldLiebeKram führt man ein schönes Leben? Unser Autor hat sich auf die Suche nach dem ultimativen Zustand gemacht: Glück.

Mutter hat viel Glück gehabt im Leben. Sonst wäre sie wohl nicht neunzig Jahre alt geworden. Ob sie glücklich war, ist eine andere Frage. Darüber ließ sie sich nie aus. Sie gebrauchte das Wort "Glück" nur in einem einzigen Zusammenhang: "Mensch, Junge, da haste aber Glück gehabt, dass dich kein Auto überfahren hat! Musste nächstes Mal besser gucken." Glück als Grundzustand strebte sie nicht an, es bestand für sie eher in der Abwesenheit von Unglück.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Psychologie
Bloß nicht angeben!
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenfalle Eigenheim
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin
Teaser image
Umweltschutz
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten