bedeckt München -2°

Klimawandel:"Wir werden die Generation sein, die es verbockt hat"

Andri Magnason

Der 47-Jährige Andri Snær Magnason schreibt Kinderbücher, Gedichte und Science-Fiction, und er sagt:

(Foto: privat)

Menschen handeln wie Götter, ertragen aber die Konsequenzen nicht: Der isländische Autor Andri Snær Magnason erklärt, warum es so schwer fällt, den Klimawandel zu begreifen.

Interview von Kai Strittmatter

Ein Herbstmorgen im Hafen von Kopenhagen. Dort liegt der Dreimaster Activ vor Anker. Aus der Kajüte kommt ein verstrubbelter Andri Snær Magnason an Deck, in der einen Hand eine Zahnbürste, in der anderen ein Pott Kaffee. Nein, er ist nicht hierhergesegelt von Island, aber er hat hier übernachtet. Der Kapitän ist ein Freund.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen tragen Papiertüten von Louis Vuitton in der Fußgängerzone und Einkaufsstraße Kaufingerstraße ind der Innenstadt v
Pandemie und Ökonomie
Feindbild Milliardär
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Zur SZ-Startseite