Klimawandel:"Wir werden die Generation sein, die es verbockt hat"

Lesezeit: 9 min

Andri Magnason

Der 47-Jährige Andri Snær Magnason schreibt Kinderbücher, Gedichte und Science-Fiction, und er sagt:

(Foto: privat)

Menschen handeln wie Götter, ertragen aber die Konsequenzen nicht: Der isländische Autor Andri Snær Magnason erklärt, warum es so schwer fällt, den Klimawandel zu begreifen.

Interview von Kai Strittmatter

Ein Herbstmorgen im Hafen von Kopenhagen. Dort liegt der Dreimaster Activ vor Anker. Aus der Kajüte kommt ein verstrubbelter Andri Snær Magnason an Deck, in der einen Hand eine Zahnbürste, in der anderen ein Pott Kaffee. Nein, er ist nicht hierhergesegelt von Island, aber er hat hier übernachtet. Der Kapitän ist ein Freund.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Liebe und Partnerschaft
»Slow Sex hat etwas sehr Meditatives«
Kueche praktisch
Küchenplanung
"So breite Schubladen wie möglich"
Enjoying spring on my balcony; Drinnen
Wohnen
Wie Räume unsere Gesundheit beeinflussen
Konjunktur
China könnte die Weltwirtschaft in den Abgrund reißen
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Flüssigkeit
"Es gibt nichts Besseres als normales Wasser"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB