Sexualisierte Gewalt:Warum die Frage "Mann oder Bär?" viral geht

Lesezeit: 6 min

Jede zweite Frau gibt in Umfragen an, nachts bestimmte Orte zu meiden. (Foto: DedMityay/Getty Images/iStockphoto)

Millionen Tiktok-Nutzerinnen beantworten die Frage, wem sie lieber im Wald begegnen würden, mit "Bär". Das gibt der Debatte über Sicherheit von Frauen neuen Aufwind.

Von Kathrin Hollmer

Es ist dunkel in München, wenn auch lange nicht so dunkel, wie es in einem Wald wäre, wo man Bären treffen könnte. Hier trifft man stattdessen Männer. Auf der anderen Straßenseite liegt sich eine Gruppe johlend in den Armen. Es ist eine Nacht im April, kurz nach ein Uhr, außer mir sehe ich nur diesen Haufen Betrunkener. Als ich die Treppe zur U-Bahn hinabsteigen will, zeigt einer von ihnen in meine Richtung. Ob er mich meint?

Zur SZ-Startseite

Erziehung und "Metoo"
:Pass auf dich auf!

Die Tochter will mit sehr kurzen Hotpants aus dem Haus. Was, wenn man weiß, dass Kleidung nichts mit sexueller Gewalt zu tun hat - und trotzdem am liebsten ein Verbot aussprechen würde? Über ein Erziehungs-Dilemma in Zeiten von "Me Too".

Von Barbara Vorsamer

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: