bedeckt München

Gesellschaft - Mainz:Landesjugendring hofft auf Wahlalter 16

Mainz (dpa/lrs) - Der Landesjugendring hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass künftig auch 16-Jährige in Rheinland-Pfalz wählen dürfen. "Manche glauben fest daran, dass sich noch etwas tut", sagt die Bildungsreferentin des Landesjugendrings, Nadya Konrad. "Wir kämpfen weiter dafür, es wäre das Richtige." Die drei Parteien der Ampel-Regierung - SPD, FDP und Grüne - fordern eine entsprechende Änderung des Wahlrechts. Die dafür nötige Zustimmung der CDU steht weiter aus.

"Die Jugend wird politischer", sagt Konrad im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Dies werde von allen aktuellen Studien bestätigt und habe sich auch beim "Dorf-Test" des Landesjugendrings gezeigt. Bei dieser Online-Umfrage sprachen sich 50,6 Prozent von mehr als 2100 jungen Menschen für das Wahlalter 16 aus. Unter der Bedingung einer besseren Vorbereitung auf eine Wahlbeteiligung lag die Zustimmung bei 72,1 Prozent.