Fußball gegen die Trauer:"Ich wollte nicht auch noch meine Frau verlieren"

Sands United

"Wir haben alle die gleiche Erfahrung", sagt Teamchef Robert Allen (vorne links), "wir müssen uns nicht schämen."

(Foto: privat)

Sie alle haben vor oder kurz nach der Geburt Kinder verloren: Die Fußballer des Vereins Sands United FC eint ihr Schicksal. Gemeinsam spielen sie gegen ihre Trauer an.

Von Cathrin Kahlweit

Niamh hatte noch vier Tage bis zum errechneten Geburtstermin. Das Mädchen hatte schon einen Namen, irisch und recht ungewöhnlich, aber es hatte keine Chance, zu leben. Im Oktober 2017 hätte das Baby auf die Welt kommen sollen, aber vier Tage vor dem Termin, als Charlotte Allen sich untersuchen ließ, fanden die Ärzte keinen Herzton mehr. "Unsere Arme waren leer", sagt ihr Mann Robert heute, "aber die Sehnsucht ging nicht weg." Es war ein Schock, unerwartet, ohne Erklärung, die Schwangerschaft war gut verlaufen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Baugemeinschaft Münsing Pallaufhof
Wohnen in München
Der schlaue Weg zum Eigenheim
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
Glatt gelogen
Schönheitswahn
Das Botox-Paradox
Reden wir über Geld
"Die Bio-Elite verschärft die Ungleichheit"
Geldanlage: Tipps für die Altersvorsorge von Frauen
Geldanlage
Richtig vorsorgen in jedem Alter
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB