bedeckt München 27°

Freizeit - Soltau:Eine Saison mit Hindernissen für Freizeitparks

Corona
Ziegen stehen in einem Freizeitpark. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa/lni) - Die wegen der Corona-Pandemie meist erst spät begonnene Saison ist für Niedersachsens Vergnügungsparks und Zoos ganz unterschiedlich angelaufen. Während viele Parks nach einer dpa-Umfrage einen Besucherrückgang verzeichnen, gibt es auch positive Rückmeldungen. "Wir liegen über den Erwartungen", sagte etwa eine Sprecherin des Weltvogelparks Walsrode. "Wir hatten mit 30 Prozent weniger Besuchern gerechnet, müssen aber noch abwarten, was die Saison am Ende bringt", meinte sie. Die Besucherzahlen seien viel weniger vom Wetter abhängig als sonst, vermutlich weil die Leute wegen des Coronavirus mehr Aktivitäten draußen planten.

Derzeit müssen in den Parks verschiedene Regelungen etwa zum Maskentragen beachtet werden. Außerdem sollten sich Besucher vor der Fahrt zum geplanten Ferienspaß unbedingt auf den Internetseiten des jeweiligen Parks informieren. Bei einigen gibt es die Eintrittskarten nicht an der Kasse, sie müssen online gebucht werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite