bedeckt München 31°

Freizeit - Sankt Peter-Ording:Strandsegel-Weltmeisterschaft in St. Peter-Ording

St. Peter-Ording (dpa/lno) - In St. Peter-Ording hat die Weltmeisterschaft im Strandsegeln begonnen. Rund eine Woche lang wird die internationale Elite der Landsegler ihr Können auf dem kilometerlangen Sandstrand zeigen. Nach Angaben der Organisatoren werden mehr als 150 Piloten aus 14 Nationen erwartet. Die Wettkämpfe werden erst am Sonntag starten.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

St. Peter-Ording (dpa/lno) - In St. Peter-Ording hat die Weltmeisterschaft im Strandsegeln begonnen. Rund eine Woche lang wird die internationale Elite der Landsegler ihr Können auf dem kilometerlangen Sandstrand zeigen. Nach Angaben der Organisatoren werden mehr als 150 Piloten aus 14 Nationen erwartet. Die Wettkämpfe werden erst am Sonntag starten.

Gefahren wird nur bei Ebbe. Da das ablaufende Wasser immer wieder neue, tiefe Kanten in den Sand reißt, kann sich die Strecke binnen Stunden verändern. Der Strand vor St. Peter-Ording gilt daher als einer der anspruchsvollsten in Europa.

Inspiriert von Lastenseglern auf Rädern in China wurde das Landsegeln in Europa vor 400 Jahren in den Niederlanden entwickelt. Heute ist der Sport immer noch lediglich ein Hobby für einen kleinen Kreis. Strandsegler können die dreifache Windgeschwindigkeit erreichen. Auf drei Rädern rasen sie mit einem Tempo über den Strand, das sonst nur auf Autobahnen erlaubt ist.

Der Strandsegel-Weltverband FISLY hat sechs verschiedene Klassen lizenziert. Sie unterscheiden sich in Konstruktion, Größe, Gewicht und Segelfläche.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite