bedeckt München 17°

Freizeit - Bremen:OVG bestätigt Öffnungsverbot für Saunen in Fitnessstudios

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bremen (dpa/lni) - In Bremer Fitnessstudios bleiben Saunaräume wegen der Corona-Pandemie weiterhin geschlossen. Das Oberverwaltungsgericht der Hansestadt (OVG) lehnte den Eilantrag einer Fitnessstudiobetreiberin gegen das Öffnungsverbot ab. In Saunen bestehe, wie in anderen mit mehreren Menschen gefüllten geschlossenen Räumen, eine erhöhte Infektionsgefahr durch Tröpfchen und Aerosole, hieß es am Montag zur Begründung der nicht anfechtbaren Entscheidung. (Az. 1 B 200/20)

Der Umstand, dass die meisten Bundesländer das generelle Betriebsverbot für Saunen wieder aufgehoben hätten und bisher noch keine Infektionsfälle in Saunen bekannt geworden seien, lasse derzeit noch nicht auf eine Unbedenklichkeit des Saunabetriebs schließen. Saunen und Saunaclubs dürfen in Bremen laut Corona-Rechtsverordnung generell nicht öffnen. Die Entscheidung des OVG bezog sich nur auf Saunen in Fitnessstudios. Sonstige Klagen oder Anträge gegen das Öffnungsverbot für Saunen sind derzeit beim OVG nicht anhängig.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite