bedeckt München

Familientrio:Wie lang dürfen die Kinder glotzen?

In der Familie von Sandra N. gelten eigentlich klare Zeitlimits. Doch sie merkt: Bei Lernapps ist sie großzügiger als bei Make-Up-Tutorials. Ist das okay? Unsere Familienexperten antworten.

"In unserer Familie gelten für die Kinder Medienzeiten, eine halbe Stunde für den Fünfjährigen und eine Stunde für die Neunjährige. Während aber die Große am liebsten Browsergames spielt und Make-up-Tutorials guckt, entscheidet sich der Kleine meistens für Lernapps oder die 'Sendung mit der Maus'. Bei ihm sind wir daher viel großzügiger. Ist das richtig?"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus - Lehrerin und Kinder im Homeschooling
Der neue Lockdown
Gefährliche Radikalität
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Presidential Candidates Hit The Soapbox At The Iowa State Fair
USA
First Dude
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Amtseinführung von Joe Biden
Die Entdeckung der Schnelligkeit
Zur SZ-Startseite