bedeckt München -1°

Familientrio:Wie lang dürfen die Kinder glotzen?

In der Familie von Sandra N. gelten eigentlich klare Zeitlimits. Doch sie merkt: Bei Lernapps ist sie großzügiger als bei Make-Up-Tutorials. Ist das okay? Unsere Familienexperten antworten.

"In unserer Familie gelten für die Kinder Medienzeiten, eine halbe Stunde für den Fünfjährigen und eine Stunde für die Neunjährige. Während aber die Große am liebsten Browsergames spielt und Make-up-Tutorials guckt, entscheidet sich der Kleine meistens für Lernapps oder die 'Sendung mit der Maus'. Bei ihm sind wir daher viel großzügiger. Ist das richtig?"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Impeachment: US-Präsident Trump nach dem Freispruch im Weißen Haus
US-Medien
Danke, Dämon Trump
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Frauen tragen Papiertüten von Louis Vuitton in der Fußgängerzone und Einkaufsstraße Kaufingerstraße ind der Innenstadt v
Pandemie und Ökonomie
Feindbild Milliardär
Slavoj Zizek
Philosoph Slavoj Žižek
"Im Grunde genommen ist Sex eine Katastrophe"
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Zur SZ-Startseite