Familientrio:Soll ich meinem Kind Whatsapp verbieten?

Lesezeit: 2 min

Ein Jugendlicher mit Smartphone - der Messenger-Dienst Whatsapp kündigte 2018 an, das Mindestalter für Nutzer auf 16 Jahre zu erhöhen.
(Foto: dpa)

Der zehnjährige Sohn will in den Klassenchat, der Vater lehnt Whatsapp wegen des schlechten Datenschutzes ab. Soll er es ihm trotzdem erlauben? Das Familientrio gibt Rat.

Ich lehne Facebook, Whatsapp und Co. aus Datenschutzgründen ab, darum bin ich in vielen Elterngruppen nicht dabei. Jetzt will mein zehnjähriger Sohn unbedingt in den Klassenchat auf Whatsapp. Soll ich meinen Prinzipien treu bleiben und ihn womöglich zum Außenseiter machen? Julian Sch., Osnabrück

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Kanzler Scholz
"Wir werden diese Pandemie überwinden"
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Flüssigkeit
"Es gibt nichts Besseres als normales Wasser"
Missbrauch in der katholischen Kirche
"Den pathetischen Rotz hätt' er sich sparen können"
Johannes Wimmer
Medizin
"Ich wollte nie wieder so hilflos sein wie damals"
Corona
Sollte ich mein Kleinkind gegen Covid impfen lassen?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB