Erziehung:Was, wenn der Trainer nicht geimpft ist?

Lesezeit: 3 min

Erziehung: "Jede Minute Bewegung ist wertvoll": Ob im Verein oder in der Schule - Sport ist für Heranwachsende auch und gerade in Corona-Zeiten unverzichtbar.

"Jede Minute Bewegung ist wertvoll": Ob im Verein oder in der Schule - Sport ist für Heranwachsende auch und gerade in Corona-Zeiten unverzichtbar.

(Foto: m@t.d/Alamy/mauritius images)

Viele Eltern würden ihre Kinder gerne wieder zum Sport schicken, machen sich aber Sorgen, dass sie sich dort infizieren, wenn andere Kinder oder der Trainer ungeimpft sind. Das Familientrio gibt Tipps.

Mein Sohn (10) spielt Fußball, im Winter in der Halle. Der Trainer hat nun mitgeteilt, dass er nicht geimpft ist. Er bietet aber an, draußen weiterzumachen, bei jedem Wetter. Mich treibt um, dass es so wenige gibt, die dieses Ehrenamt übernehmen - und mein Sohn liebt Fußball. Soll ich ihn abmelden, mich beim Verein beschweren oder hoffen, dass alles gut geht? Nicole S., Lübeck

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Thoughtful senior man sitting on chair in living room; Aengste
Gesundheit
Wie ich meinen Ängsten den Kampf ansagte
Altkanzler
Schröders Rückzug kann ein schlechtes Zeichen sein
Sonntagsausflug
Radfahren und Gesundheit
"Es gibt tatsächlich eine sportliche Prägungsphase"
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Campino zu 40 Jahre "Die Toten Hosen"
"War in Ihrer Zeitung der Beitrag von Habermas zum Ukraine-Krieg?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB