Familien-Studie:Kosten mit Emotionen kompensieren

Noch deutlicher wurde der Effekt, als die Psychologen erst nach der emotionalen Bedeutung der Elternschaft fragten und danach den Gemütszustand testeten: In diesem Fall war die Kosten-Gruppe sogar besser gestimmt als die Gruppe, die sich Unterstützung im Alter erwartet. Für die Forscher ist das Ergebnis ein klarer Beweis dafür, dass diese Väter und Mütter ihre im Moment als höher empfundenen Erziehungskosten mit guten Emotionen kompensieren wollen, indem sie ihr Eltern-Dasein besonders stark idealisieren.

Ähnliche Ergebnisse ergab ein weiteres Experiment, in der die zwei unterschiedlich instruierten Gruppen Fragen über ihre bevorzugten Freizeitaktivitäten beantworten sollten. Diejenigen Eltern, die ihre hohen Erziehungskosten im Hinterkopf hatten, bekundeten deutlich stärker, dass es ihnen Freude bereitet, bei ihren Kindern zu sein. Außerdem wollten sie bei nächster Gelegenheit mehr Zeit mit diesen verbringen.

Die Studienautoren Eibach und Mock vermuten, dass sie mit ihren Experimenten das Paradox gelöst haben, wieso ausgerechnet in Zeiten, in denen die Kinder so teuer geworden sind, die Elternschaft als besonders freudvoller Lebenszustand wahrgenommen wird. "Unsere Resultate lösen dieses Paradox, weil sie zeigen, das gerade die Kosten der Kinder-Aufzucht Eltern motivieren, ihre Elternschaft zu idealisieren."

Mehr noch: Weil Eltern gegenüber kinderlosen Paaren so sehr vom Glück durch Kinder schwärmten, würden diese erst angestiftet, selbst Nachwuchs zu zeugen. "So funktioniert die idealisierte Elternschaft als ein sich selbst erhaltendes Glaubenssystem", folgern die Autoren, das praktischerweise auch der Staatskasse diene: "Wenn man die emotionalen Gewinne überhöht, die Eltern durch die Kindererziehung erhalten, dann erwarten diese vielleicht weniger, dass sich die Gesellschaft an ihren Kosten beteiligt."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB