bedeckt München 21°

Beruf Hausfrau:Familienkasse

Photo Session With 'The Real Housewives Of New York' Aviva Dresher And Family

Manche Familien in New York zeigen mit der Anzahl der Kinder vor allem auch, dass sie sich das Personal dazu leisten können.

(Foto: Getty Images)

Die Anthropologin und Autorin Wednesday Martin lebte mit ihrer Familie sechs Jahre auf der Upper East Side in New Yorks Bezirk Manhattan und spricht im Interview über das Phänomen "wife bonus" - Hausfrauen, die von ihren Männern bezahlt werden.

Interview von Susanne Klingner

SZ: Frau Martin, Sie haben sechs Jahre lang mit Ihrer Familie auf der Upper East Side gelebt und ein Buch über den Alltag von Müttern kleiner Kinder in diesem reichsten Fleck New Yorks geschrieben. Nach Erscheinen löste Ihr Buch eine große Debatte über den "wife bonus" aus. Was ist damit gemeint?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Stella Kunzendorf
Flüchtlingslager in Griechenland
"Bin ich zu dünnhäutig für all das?"
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Italienischer Ministerpräsident Conte in Rom
Coronavirus
Plötzlich ist Italien Vorbild
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Zur SZ-Startseite