Familie und Angst:"Für die Eltern gilt: Behaltet die Angst bei euch"

Lesezeit: 3 min

Familie und Angst: Szene nach dem Amoklauf von München im vergangenen Jahr: Ratlosigkeit befällt viele Eltern bei der Frage, wie sie ihren Kindern die Ursachen von Terror, Gewalt und Krieg erklären sollen.

Szene nach dem Amoklauf von München im vergangenen Jahr: Ratlosigkeit befällt viele Eltern bei der Frage, wie sie ihren Kindern die Ursachen von Terror, Gewalt und Krieg erklären sollen.

(Foto: AFP)

Wie sollen Eltern ihren Kindern Terror und Krieg erklären? Familientherapeut Manfred Cierpka gibt Tipps.

Interview von Nina von Hardenberg

SZ: Vor dem Einschlafen sage ich zu meiner ein Jahr alten Tochter: "Alles ist gut!" Da sagt meine Siebenjährige: "Stimmt nicht, es gibt Krieg." Was soll ich darauf antworten?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Medizin
Ist doch nur psychisch
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Zur SZ-Startseite