Familie und Angst:"Für die Eltern gilt: Behaltet die Angst bei euch"

Lesezeit: 3 min

Familie und Angst: Szene nach dem Amoklauf von München im vergangenen Jahr: Ratlosigkeit befällt viele Eltern bei der Frage, wie sie ihren Kindern die Ursachen von Terror, Gewalt und Krieg erklären sollen.

Szene nach dem Amoklauf von München im vergangenen Jahr: Ratlosigkeit befällt viele Eltern bei der Frage, wie sie ihren Kindern die Ursachen von Terror, Gewalt und Krieg erklären sollen.

(Foto: AFP)

Wie sollen Eltern ihren Kindern Terror und Krieg erklären? Familientherapeut Manfred Cierpka gibt Tipps.

Interview von Nina von Hardenberg

SZ: Vor dem Einschlafen sage ich zu meiner ein Jahr alten Tochter: "Alles ist gut!" Da sagt meine Siebenjährige: "Stimmt nicht, es gibt Krieg." Was soll ich darauf antworten?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Krieg in der Ukraine: Zerstörte Panzer bei Kiew
Krieg gegen die Ukraine
Die besondere Expertise des BND
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Zur SZ-Startseite