bedeckt München

Erziehung:Bitte genau hinschauen

Die wichtige Frage ist nicht: Wie lange? Sondern: Was?

(Foto: mauritius images)

Wie viel Bildschirmzeit ist gut für mein Kind? Wie viel Kontrolle ist nötig? Ein paar Vorschläge für die digitale Wirklichkeit.

Von Mirjam Hauck

Folgender Dialog kursiert derzeit in sozialen Medien: "Papa, ich mach ein bisschen den Fernseher an. Wie lange darf ich?" - "Bis zum 19. April."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Franz Beckenbauer und Mohamed Bin Hammam auf dem FIFA-Kongress 2009
Sommermärchen-Affäre
Ein quicklebendiger, toter Kronzeuge
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
"Verbotene Liebe"-Star Gabriele Metzger
"Wenn Sie raus sind, fangen Sie bei null an"
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Zur SZ-Startseite