bedeckt München 20°

Expertentipps zur Erziehung:Können Mütter den fehlenden Vater ersetzen?

Können Mütter überhaupt einen fehlenden Vater und damit auch ein fehlendes männliches Vorbild ersetzen?

Mütter sollten noch ein gutes Haar am Vater lassen: Wenn sie ihren Kindern vermitteln, dass er ihnen zwar sehr weh getan habe, sie ihn aber mal liebten und er ja weiterhin der Vater ist und zwar kein schlechter, dann hilft das den Kindern schon ungemein weiter - von Extremausnahmen einmal abgesehen. Das gilt natürlich auch umgekehrt für die Väter. Zudem sollten Mütter bewusst Möglichkeiten schaffen, dass ihre Kinder männliche Rollen kennenlernen, zum Beispiel in Sportvereinen, in der Feuerwehr, aber auch Kirchen bieten Aktivitäten, etwa speziell für Trennungsväter und ihre Kinder.

Mütter zwischen Beruf und Erziehung, die Väter sind meist abwesend - das gibt es auch in Paarbeziehungen, wenn der Vater viel arbeitet und die Frau fast allein verantwortlich für den Nachwuchs ist. Welche Auswirkungen hat das auf die Kinder?

Entscheidend ist, ob die Beziehung der Eltern konflikthaft belastet ist. Wenn Eltern sich ständig abwerten und angreifen, verängstigt das Kinder zutiefst. Sie brauchen sichere Eltern. Selbst unbewusste Entgleisungen der Gesichtszüge bekommen Kinder mit, etwa ein Hauch von Verachtung, wenn über den abwesenden Vater gesprochen wird. Kinder in stabilen Paarbeziehungen registrieren hingegen positiv, wenn die Mutter zwar vermittelt, wie schön es wäre, wenn der Vater öfter da wäre. Aber sie es auch wertschätzt, wie er die Familie versorgt. Wenn Eltern ihre liebevolle gegenseitige Wertschätzung vermitteln, ist das zeitweise Fehlen eines Elternteils für das Kind meistens leicht zu ertragen.

Doch die Mimik lässt sich schwer unter Kontrolle halten.

In der Tat. Und wenn die Liebesbeziehung traurigerweise nicht mehr zu retten ist, müssen sich Eltern wenigstens weiterhin in ihrer gemeinsamen Verantwortung für ihr Kind bewähren. Zum Beispiel auch mit psychotherapeutischer Hilfe von außen. Eltern dürfen ihren Streit nicht wichtiger nehmen als ihr Kind. Denn das Dorf kümmert sich heute leider meistens nicht mehr um das Kind.

Matthias Franz ist Arzt und Professor am Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universität Düsseldorf und hat das Programm PALME ausgearbeitet, ein bindungsorientiertes Elterntraining speziell für Alleinerziehende, das insbesondere die Mutter-Kind-Beziehung stabilisieren soll. Dafür sind bislang etwa 300 Erzieher weitergebildet worden. Das Elterntraining kann bei hoher psychosomatischer Belastung auch in der Celenus-Klinik in Gengenbach im Schwarzwald am Stück absolviert werden.

Hier finden Alleinerziehende Tipps des Familienministeriums. Im Erziehungsratgeber von Süddeutsche.de finden Sie auch Expertentipps zum Thema Trennung und Scheidung sowie zu Patchworkfamilien.

Alleinerziehende sind stolz darauf, wie sie Kind, Beruf und Haushalt unter einen Hut bringen. Meistens. Außer an den Tagen, an den gar nichts klappen will. Die Erziehungs-Kolumne "Kinder - der ganz normale Wahnsinn".

Erziehung Patchwork-Familien brauchen sehr viel Zeit
Expertentipps zur Erziehung

Patchwork-Familien brauchen sehr viel Zeit

Niemand will die böse Stiefmutter sein: Wenn sich Vater oder Mutter nach einer Trennung verlieben, muss der neue Partner auch das Herz der Kinder erobern. Keine leichte Aufgabe. Wie es trotzdem gelingen kann, erklärt Mediatorin Monika Czernin im Interview.   Von Katja Schnitzler