Essener SPD-Kneipe:Getren­nte Tische

Essener SPD-Kneipe: Das "Alt Carnap", weit und breit die letzte Kneipe ihrer Art.

Das "Alt Carnap", weit und breit die letzte Kneipe ihrer Art.

(Foto: Theo Barth)

Früher saß man im Essener Zechenviertel Karnap in der Kneipe und war sich einig: Man wählt SPD. Nun wurden aus manchen Linken Rechte. In einer Kneipe begegnen sich die Lager immer noch.

Von Gabriela Herpell und Jöran Steinsiek, SZ-Magazin

Eine Kneipe ist ein kleiner, begreiflicher Ort in einer großen, unbegreiflichen Welt. Und manchmal macht der kleine Ort das große Ganze offensichtlich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Anne Fleck
SZ-Magazin
»Dauerhafte Müdigkeit ist ein SOS-Signal des Körpers«
Alpen: Fernblick über das Balderschwanger Tal
Corona-Pandemie
Warum der Alpenraum ein Impfproblem hat
Coronavirus - Portugal
Portugal
Wie lebt es sich in einem durchgeimpften Land?
Byung Jin Park
SZ-Magazin
»Ich dachte, ich sei ein fauler Sack«
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB