bedeckt München 27°

Essen & Trinken - Karlsruhe:Mehr Restaurants mit Michelin-Sternen in Baden-Württemberg

Karlsruhe/Berlin (dpa/lsw) - Baden-Württemberg hat drei Sterne-Restaurants hinzugewonnen und kommt im Guide Michelin 2019 auf 77 ausgezeichnete Restaurants. Neu sind sieben Häuser mit je einem Stern, darunter die Restaurants "Oben" in Heidelberg und "sein" in Karlsruhe, wie die Herausgeber des Hotel- und Restaurantführers Guide Michelin am Dienstag in Berlin mitteilten.

Stuttgart ist mit "Hupperts" und "Der Zauberlehrling" beim Zuwachs zweimal vertreten und in Baiersbronn wurde im Hotel Traube Tonbach neben dem Drei-Sterne-Restaurant "Schwarzwaldstube" jetzt auch die "Köhlerstube" ausgezeichnet. Ebenfalls einen Stern erhielten die "Alte Vogtei" in Köngen (Kreis Esslingen) und "Ursprung" in Königsbronn (Kreis Heidenheim).

Fünf Restaurants wurden zurückgestuft. In Baiersbronn gaben die Michelin-Inspektoren dem "Schlossberg" nur noch einen Stern. Ganz leer aus gingen "Le Salon im Kesselhaus" in Karlsruhe, "Gutsschänke" in Ludwigsburg, "Alte Post" in Nagold (Kreis Calw) und "Fallert" in Sasbachwalden (Ortenaukreis).

Baden-Württemberg hat unter den 16 Bundesländern stets mit großem Abstand die meisten Gourmetrestaurants vor Bayern, das auf 52 kommt. Gleich zwei der bundesweit zehn Restaurants mit der höchsten Auszeichnung von drei Sternen finden sich mit dem "Restaurant Bareiss" und der "Schwarzwaldstube" im Städtchen Baiersbronn. Dazu kommen im Südwesten sechs Restaurants mit zwei Sternen und 69 Häuser mit einem Stern.

Minister Peter Hauk (CDU) gratulierte den ausgezeichneten Gastronomen in Namen der Landesregierung: "Der Südwesten ist die Feinschmeckertheke in Deutschland. Bei uns wird vielfältig und ambitioniert gekocht, ob im örtlichen Gasthof oder im Sterne-Restaurant."

Im neuen Guide Michelin können sich 309 Restaurants mit Michelin-Sternen schmücken, in der Ausgabe 2018 waren es 300.