bedeckt München
vgwortpixel

Umweltschutz:Die Ökokiste

Illustration: Marc Herold

Wir halten uns für das umweltbewussteste Volk überhaupt. Und liegen damit grandios falsch. Auch wir scheren uns um den Planeten einen Dreck. Über den seltsamen Grünstich der Deutschen.

Zu den vielen Disziplinen, in denen wir Deutsche Weltmeister sind, gehört die Fähigkeit, sich ein fantastisches Umweltbewusstsein einzubilden. Sind wir nicht das Volk, das als einziges eine Energiewende beschlossen hat? Wer sonst noch hat eine Klimakanzlerin? Ist das Wort "Mülltrennung" nicht eine Schöpfung, die geradezu unseren Nationalcharakter beschreibt? Wir brauchen doch nur in den Pfingstferien ans Mittelmeer zu fliegen. Wir stellen fest: Die anderen Länder wollen gar nicht mithalten mit uns. Mineralwasser haben sie nur in Plastikflaschen, niemals in Glas. Für die leeren Flaschen haben sie auch keinen grünen Punkt, immer noch nicht. Dafür liegen die im Straßengraben und im Pinienwald. So eine schöne Landschaft haben sie. Aber auf Umweltschutz legen sie keinen Wert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Reden wir über Geld
"Das Streben nach Geld ist eine belanglose Beschäftigung"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
SZ-Magazin
»Wir hatten 34 Jahre Freiheit«
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim