Boom der Esoterik Spüre deine Aura

Eurythmie oder Psychedelika? Die Gegenwart: Fans der kalifornischen Grateful Dead feiern auf einem Konzert.

(Foto: Brooks Kraft/Corbis via Getty Images)

Seit hundert Jahren wird in Deutschland hart in den Disziplinen "Erwachen", "Innerlichkeit" und "Heilen" trainiert. Warum viele in die Esoterik fliehen, wenn die Wirklichkeit ungemütlich wird.

Von Peter Richter

Es war am Vorabend der Revolution, buchstäblich, am 8. November 1918: Die Deutschen, ob sie es glauben wollten oder nicht, hatten den Krieg verloren, am folgenden Tag würde in Berlin der Kaiser abgesetzt - und in Basel ergriff ein Mann das Wort, der an diesem Abend schon bereits genau sagen konnte, wer Schuld hatte an allem, und auch wie es nun weitergehen könnte, sollte, nein: musste. Mit seiner Lehre nämlich müsste es weitergehen, wie denn sonst: "Aus ihr wird der ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Homöopathie Die Globulisierungsgegnerin

Homöopathie

Die Globulisierungsgegnerin

Natalie Grams war eine angesehene, gut verdienende Homöopathin. Dann zweifelte sie. Und dann zweifelte sie immer weiter. Über eine Frau, die sich verändert hat und nicht mehr versteht, was sie einst glaubte.   Von Thorsten Schmitz