bedeckt München 21°
vgwortpixel

Erziehung:"Kinder haben das Recht auf ein bisschen Risiko"

Wolkenreiter

Selbst auf dem Spielplatz werden viele Kinder heute von ihren Eltern akribisch beobachtet - damit ja nichts passiert.

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Weil sie ihren Sohn kurz allein ließ, wurde die US-Autorin Kim Brooks zu hundert Stunden Sozialarbeit verurteilt. Ein Gespräch darüber, was die Gesellschaft erwartet - und was in der Erziehung heute alles falsch läuft.

Weil sie ihren kleinen Sohn einmal kurz alleine ließ, wurde die US-amerikanische Autorin Kim Brooks angezeigt und bestraft. In einem Buch fordert sie nun: Lasst die Kinder in Ruhe - und vertraut den Eltern.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Essay
Ist der Platz neben Ihnen noch frei?
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat