Erziehung:Jetzt mach!

Littel boy chopping vegetables in the kitchen while his mother watching him model released Symbolfot

Eltern fällt es schwer, ihre Kleinen machen zu lassen - dabei ist genau das förderlich.

(Foto: imago/Westend61)

Warum kostet es so entsetzlich viel Kraft und Nerven, Kinder zur Mithilfe im Haushalt zu bewegen? Das Problem liegt vor allem auf Seiten der Eltern.

Von Sebastian Herrmann

Der Siebenjährige sitzt auf dem Sofa und hat Durst, großen Durst. Ganz klar eine Notsituation. "Ich will was trinken", ruft er zu den Eltern hinüber, die in der Küche herumwursteln. Vater und Mutter haben das Anliegen gehört, reagieren aber nicht sofort. Es wäre doch schön, wenn der Junge auf die Idee käme, sich selbst ein Getränk zu holen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Liteville 4One
Gravelbike im Test: Liteville 4-One Mk1
Das Viernutzungs-Rad
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
December 11, 2020, Thailand: Researchers catch bats as they stream out of a large hole on a hill above the Khao Chong Pr
Corona
Warum die Labor-Hypothese als unwahrscheinlich gilt
Worried Teenage Boy Using Laptop In Bed At Night model released Symbolfoto property released PUBLICA
Familie und Erziehung
Wenn der Sohn Pornos guckt
Anna Wilken
Kinderwunsch
"Da schwingt immer mit: Ich bin selbst schuld"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB