bedeckt München 26°

Erziehung:Jetzt mach!

Littel boy chopping vegetables in the kitchen while his mother watching him model released Symbolfot

Eltern fällt es schwer, ihre Kleinen machen zu lassen - dabei ist genau das förderlich.

(Foto: imago/Westend61)

Warum kostet es so entsetzlich viel Kraft und Nerven, Kinder zur Mithilfe im Haushalt zu bewegen? Das Problem liegt vor allem auf Seiten der Eltern.

Der Siebenjährige sitzt auf dem Sofa und hat Durst, großen Durst. Ganz klar eine Notsituation. "Ich will was trinken", ruft er zu den Eltern hinüber, die in der Küche herumwursteln. Vater und Mutter haben das Anliegen gehört, reagieren aber nicht sofort. Es wäre doch schön, wenn der Junge auf die Idee käme, sich selbst ein Getränk zu holen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Hasan Salihamidzic beim FC Bayern
Der Kaderbauer
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"