"Er sagt, sie sagt" zu Ehering "Ein Ehering gehört nicht in die Sporttasche!"

Er findet, ein Ehering gehört an den Finger.

(Foto: Yinfinity/iStockphoto)

Sie trägt den Ehering nur sporadisch, weil sie ihn schonen will. Er sieht darin ein Zeichen für eine aufkommende Krise.

Von Violetta Simon

Sie sitzen sich am Küchentisch gegenüber, er schaut sie verliebt an, nimmt ihre Hände - und stutzt.

Er: Du trägst deinen Ring ja gar nicht. Hast du ihn etwa verloren?

Sie: Aber nein, er ist noch in meiner Sporttasche. Ich habe ihn vor dem Training ausgezogen.

Er: Findest du, eine Sporttasche ist ein passender Ort für einen Ehering?

Sie: Ich kann ihn ja gleich mal rausholen, wenn es dich beruhigt (sie verschwindet ins Nebenzimmer und kommt mit dem Ring an ihrer Hand zurück). Siehst du? Da ist er.

Er: Neulich abends hast du ihn auch nicht getragen, als wir bei Ben und Simone waren.

Sie: Das war ein Versehen - ich hatte mir noch schnell die Hände eingecremt und ihn dann im Bad liegenlassen.

Im nächsten Moment legt sie den Ring wieder ab und legt ihn auf die Ablage an der Spüle.

Er: Warum hast du ihn jetzt schon wieder ausgezogen?

Sie: Weil ich gleich im Garten ein paar Blumenzwiebeln ausgrabe, da wird der Ring nur schmutzig.

Er: Und wenn er in den Ausguss fällt?

Sie: Also gut - schau, ich lege ihn hier auf die Dunstabzugshaube, dann finde ich ihn später wieder und ziehe ihn - gleich nach dem Kochen - wieder an.

Er: Aber du kochst doch heute gar nicht. Außerdem fällt er da nur in den Topf.

Sie: Dann lege ich ihn eben in mein Schmuckkästchen.

Er: Du meinst zu deinem Familienschmuck, den du nie anziehst?

Sie: Na und, ist doch nicht so, dass ich Tag und Nacht einen Ehering tragen müsste, oder?

Er: So abwegig ist das auch wieder nicht. Unsere Ehe hat auch keinen An- oder Ausknopf - ich kann mich nicht erinnern, dass beim Standesamt von individuellen Schließzeiten oder Betriebsurlaub die Rede war.

Sie: Aber von einer Tragepflicht für Eheringe auch nicht!

Er sagt, sie sagt "War das jetzt ein Heiratsantrag?"
"Er sagt, sie sagt" zu Kuschelwochenenden

"War das jetzt ein Heiratsantrag?"

Sie mieten sich in ein sündteures Hotel, um den Jahrestag ihrer Beziehung zu feiern. Doch die Schwierigkeiten beginnen schon vor der Abfahrt.   Von Violetta Simon

Er: (Er hält ihr seine Hand entgegen und deutet mit dem Zeigefinger auf den goldenen Ring). Also ich trage meinen Tag und Nacht, siehst du? Es ist schließlich ein Ehering. Und kein Modeschmuck.

Sie: Eben. Deswegen schone ich ihn auch. Ist doch viel zu schade, um ihn in der Sauna oder beim Abspülen zu tragen.

Er: Ach wo, der hält das aus. Ist schließlich echtes Gold, 24 Karat!

Sie: Ich weiß - du erwähntest es bereits. Trotzdem: Manchmal stört er mich einfach.