bedeckt München 25°

Eine Familie trauert um den Sohn:Geteiltes Leid

Jörg Drenkard auf dem reparierten Motorrad - normalerweise klebt vorne der Modellname "Ninja" - Drenkard hat stattdessen den Namen seines Sohnes angebracht.

(Foto: Daniel Delang)

Ein Ehepaar verliert sein einziges Kind durch einen Motorradunfall. Die Mutter will das Motorrad loswerden, um das Unglück verarbeiten zu können. Der Vater will es reparieren - aus dem gleichen Grund.

Von Manuel Stark, SZ-Magazin

2. August 2015

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fußball EM - Dänemark - Finnland
Herzstillstand
"Wird jemand bewusstlos und atmet nicht mehr, zählt jede Sekunde"
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Schuhfabrik in Primasens
Rheinland-Pfalz
Die letzten Pumps aus Pirmasens
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Schwangerschaft
"Jede Geburt birgt ein Restrisiko"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB