bedeckt München 17°

"Eat Germany":Spitzenküchen in Deutschland

Der Restaurant-Guide "Eat Germany" stellt 100 Lokale vor, in denen es sich garantiert vortrefflich speisen lässt. Hier eine Auswahl.

8 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 8

Der Restaurant-Guide "Eat Germany" hat 100 Lokale vorgestellt, in denen es sich garantiert vortrefflich speisen lässt.

Zum Beispiel Berlin zum Träumen: Über den Dächern des Kurfürstendamm speist man im Restaurant "44". Die Küche des Swissôtel Berlin ziert ein Stern.

www.berlin.swissotel.com

Foto: Tre Torri Verlag

-

Quelle: SZ

2 / 8

Deutschlands jüngster Sternekoch Stefan Hermann beglückt im "Bean & Beluga" das Dresdener Feinschmecker-Publikum.

www.bean-and-beluga.de

Foto: Tre Torri Verlag

-

Quelle: SZ

3 / 8

Das Szene-Restaurant samt Club in Frankfurt: Im "Silk" trifft man sich, um liegend die Molekularküche von Mario Lohninger zu genießen.

www.cocoonclub.net

Foto: Tre Torri Verlag

-

Quelle: SZ

4 / 8

Herrschaftlicher kann der Eingang zu einem Restaurant kaum sein. Inmitten des Frankfurter Bankenviertels lädt Küchenchef Alan Ogden in seine "King Kamehameha Suite" ein.

www.king-kamehameha.de

Foto: Tre Torri Verlag

-

Quelle: SZ

5 / 8

Kenichi Kato führt den Düsseldorfer Edeljapaner "Nippon-Kan", der bereits vor 40 Jahren die japanische Esskultur nach Deutschland brachte.

www.nippon-kan.com

Foto: Tre Torri Verlag

-

Quelle: SZ

6 / 8

Derlei Kunst kommt bei Christian Scharrer auf den Tisch. Der vom Gault Millaut zum "Koch des Jahres 2005" Gekürte führt die Küche des "Imperial" im Baden-Badener Schlosshotel Bühlerhöhe.

www.buehlerhoehe.de

Foto: Tre Torri Verlag

-

Quelle: SZ

7 / 8

Das ist nicht irgendeine Strandbar, das ist die Currywurstbude am Sylter Strand bei Rantum, die seinen mitunter illustren Gästen auch Austern serviert: das "Sansibar".

www.sansibar.de

Foto: Tre Torri Verlag

-

Quelle: SZ

8 / 8

Nicht aufs Meer, aber auf den schönen Hamburger Hafen blickt man von Christian Rachs "Tafelhaus" aus - und bekommt dazu Hervorragendes aus seiner Küche serviert.

www.tafelhaus.de

"Eat Germany - 100 Restaurants, die man kennen muss", Tre Torri Verlag, 40 Euro

Foto: Tre Torri Verlag

Zur SZ-Startseite