bedeckt München 15°
vgwortpixel

Dörte Hansen im Interview:"Wir wissen nicht mehr, wo wir hingehören"

Dörte Hansen

"Dass Nordfriesen wortkarg sind, ist ein Klischee. Die reden den ganzen Tag": Dörte Hansen.

(Foto: Sven Jaax)

Dörte Hansen ging als erste ihrer Familie aufs Gymnasium, arbeitete als Journalistin und schreibt heute Bestseller über den Niedergang des dörflichen Lebens. Ein Gespräch über die Sehnsucht nach Heimat.

Eine karge Hotellobby in Stuttgart, wo Dörte Hansen auf Lesereise Station macht. Nach der Begrüßung stellt die Bestsellerautorin, überaus höflich, erst selbst Fragen: "Wie war die Anfahrt? Was ist Ihr Spezialgebiet?" Sie habe sich noch nicht ganz daran gewöhnt, dass sie nicht mehr als Journalistin arbeite, sagt sie entschuldigend. Interviews führen liebe sie, Interviews geben nicht so sehr

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Argentinien vor der Wahl
Mein Land
Teaser image
Nationalsozialismus
202499
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Koks-Taxis
Lieferservice der besonderen Art