James Dean wurde als Rebell berühmt. Im konservativen Amerika der fünfziger und sechziger Jahre wurde er für die Jugend zur Figur der Auflehnung gegen etablierte Strukturen. Seine Uniform: das weiße T-Shirt, mit dem er in ...denn sie wissen nicht, was sie tun die Unzufriedenheit und Leere der Jugend ausdrückte - auch wenn nicht er, sondern Marlon Brando es zum ersten Mal ins Kino brachte. Kurz nach seinem tragischen Tod mit nur 24 Jahren entstand ein regelrechter Kult um James Dean. Viele Teenager folgten ihrem Vorbild sogar durch Selbstmord in den Tod.

Im Bild: James Dean neben Corey Allen in "...denn sie wissen nicht, was sie tun"

Bild: Getty Images 24. November 2010, 17:352010-11-24 17:35:17 © sueddeutsche.de/holl/bre/bgr/hild