Die teuersten Scheidungen300 Millionen für die Freiheit

Vor den Scheidungsrichtern in Hollywood werden schon mal dreistellige Millionenbeträge verschoben. Mit seiner kostspieligen Trennung könnte Schauspieler Mel Gibson neuer Spitzenreiter werden.

Richtig teuer zu stehen kommt Mel Gibson seine Ex-Freundin Oksana Grigorieva und das gemeinsame Kind: Schon 2006 hatten sich der Schauspieler und seine Frau Robyn getrennt, kurz nachdem er wegen Alkohols am Steuer und antisemitischer Beschimpfungen festgenommen worden war. Doch erst als bekannt wurde, dass Grigorieva ein Kind von Gibson erwartete, reichte Robyn Gibson im Frühjahr 2009 die Scheidung ein.

Diese wurde nach 31 Jahren Ehe nun in Los Angeles vollzogen und kostet den 55-jährigen Schauspieler angeblich 325 Millionen Dollar. Medienberichten zufolge schlossen der Schauspieler und die Arzthelferin bei ihrer Hochzeit 1980 keinen Ehevertrag, weshalb Robyn Gibson die Hälfte des gemeinsamen Vermögens zustehe. Offiziell wurden keine Zahlen genannt. Trifft der Bericht zu, wäre es die mit Abstand teuerste Hollywood-Scheidung. Andere kostspielige Trennungen im Überblick.

Bild: dpa 27. Dezember 2011, 11:222011-12-27 11:22:13 © sueddeutsche.de/leja