Courtney Love oder "Die bösen Drogen"

Die Witwe von Nirvana-Star Kurt Cobain ist immer für einen Skandal gut: Mal fällt die 46-jährige Sängerin während eines Live-Interviews sturzbetrunken vom Stuhl, dann gewährt sie dem amerikanischen Fernsehen ganz freizügig Einblicke unter Oberteil und Rock. Ihre Drogensucht hat sie momentan wohl wieder im Griff - im Gegensatz zu ihren Gewichtsschwankungen. Mal gibt es Gerüchte über Magersucht, und sie gesteht ihrem Publikum: "Ich muss meine Essstörung in den Griff kriegen." Dann wieder findet sie sich selbst zu "fett", lässt sich eben dieses absaugen und würde sich am liebsten ein Magenband einsetzen lassen. Neuerdings scheint sie jedoch mal wieder unter Mangelernährung zu leiden. Bei einer Größe von 1,77 Metern soll sie nur noch um die 50 Kilo wiegen. Angeblich habe das alles mit Drogen aber nichts zu tun: "Es ist der Stress - ihr habt ja keine Ahnung, wie es in den letzten Monaten war."

15. Juli 2009, 13:092009-07-15 13:09:00 © sueddeutsche.de/aro/vs/bgr