bedeckt München 18°

"Forbes"-Promi-Ranking:Oscar schlägt Reichtum

Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat kürzlich wieder die 100 einflussreichsten Promis der Welt gewählt: In diesem Jahr gab es rasante Aufsteiger, eine Skandalnudel und eine alte Bekannte.

10 Bilder

Leute-News: Madonna

Quelle: ag.ddp

1 / 10

Wer ist der einflussreichste Prominente der ganzen Welt? Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat wieder "The Celebrity 100" gewählt, die mächtigsten Stars des Planeten. In diesem Jahr gab es rasante Aufsteiger, eine Skandalnudel und eine alte Bekannte. Die Top Ten. In Bildern.

Platz 10: Madonna

Gerade noch in die Top Ten hat es die in London lebende US-Sängerin Madonna geschafft. Die Pop-Diva muss hinnehmen, dass sie vom dritten Platz im Vorjahr auf den zehnten abgerutscht ist. Vielleicht, weil ihr Tochter Lourdes an Popularität langsam den Rang abläuft?

Forbes erstellt seine Liste nach dem Jahreseinkommen der Stars, gemessen von Juni 2009 bis Juni 2010. Aber auch die Popularität in den Medien wird berücksichtigt. Dazu zählen Auftritte im Fernsehen, Magazin-Titelbilder, Internet-Präsenz sowie der "Social Rank".

Mit 58 Millionen Dollar Jahresverdienst muss sich Madonna auf jeden Fall einem anderen Promi geschlagen geben, den man aufgrund seiner spärlichen Medienpräsenz gar nicht in den Top Ten erwartet hätte.

Johnny Depp will Pancho Villa spielen

Quelle: ag.dpa

2 / 10

Platz 9: Johnny Depp

Mit einem Jahresverdienst von 75 Millionen Dollar schlägt der Schauspieler mit den verträumten Augen und eigenwilligen Rollen die ehrgeizige Pop-Diva Madonna um Längen. Und zeigt: Auch hoffnungslose Romantiker können es zu etwas bringen.

'The Proposal' - Madrid Photocall & Press Conference

Quelle: ag.getty

3 / 10

Platz 8: Sandra Bullock

Mit schlappen 56 Millionen Dollar Einkommen verdient sie zwar weniger als Johnny Depp und Madonna, dafür hat sie einen Oscar als "Beste Darstellerin" in dem Film Blind Side gewonnen. So ein Oscar ist also Gold wert, auch wenn man nicht zu den absoluten Spitzenverdienern gehört.

-

Quelle: ag.ap

4 / 10

Platz 7: U2

Die Weltverbesserer der irischen Rock-Gruppe U2 gehören zu den wenigen Nicht-US-Bürgern auf der Forbes-Liste. Insgesamt hat die Band, die gerade versucht, trotz des verletzten Frontmanns Bono die Welttournee reibungslos über die Bühne laufen zu lassen, 130 Millionen Dollar eingenommen.

Leute-News: Britney Spears

Quelle: ag.ddp

5 / 10

Platz 6: Britney Spears

Sie war präsent im Internet, auf der "Social Rank"-Skala landete sie auf Platz 2, außerdem hat sie 64 Millionen Dollar eingenommen. Eine Nachricht dürfte Britney Spears allerdings mehr freuen als die hohe Platzierung bei Forbes: Angeblich soll ihr Vater darüber nachdenken, die Vormundschaft über die 28-Jährige zu beenden. Seit 2008, als die damals 26-Jährige auf Eilantrag ihrer Eltern entmündigt wurde, verwaltet er nämlich das Vermögen der Pop-Sängerin.

U.S. Open - Final Round

Quelle: afp

6 / 10

Platz 5: Tiger Woods

Den fünften Rang belegte trotz des Skandals um seine außerehelichen Affären der Golfer Tiger Woods mit Einnahmen von 105 Millionen Dollar. Aber die Berichterstattung in den Medien über den Skandal hat ihn gleichzeitig auf der TV- und Presse-Skala nach oben befördert.

Lady Gaga

Quelle: ag.ap

7 / 10

Platz 4: Lady Gaga

Als Neuzugang belegte die für ihre schrägen Outfits bekannte Sängerin Lady Gaga gleich Rang vier mit Jahreseinnahmen in Höhe von 62 Millionen Dollar. Sie ist die Durchstarterin des Jahres: Bei der Top-100-Liste des Time Magazine landete sie in der Kategorie "Künstler" sogar auf Platz eins.

Neben Lady Gaga schafften es auch die Twilight-Stars Robert Pattinson und Kristen Stewart erstmals auf die Liste. Der britische Vampir-Darsteller kassierte nach Schätzungen des Magazins von Juni 2009 bis Juni 2010 rund 17 Millionen Dollar ab, genug für Platz 50. Stewart, die seine Leinwandliebe Bella Swan spielt, kam mit zwölf Millionen Dollar und vielen Schlagzeilen auf Rang 66.

James Cameron, Zoe Saldana

Quelle: ag.ap

8 / 10

Platz 3: James Cameron

Mit seinem 3-D-Fantasy-Spektakel Avatar gelang James Cameron ein absoluter Kassenschlager, 210 Millionen Doller spülte der Film in seine Kassen. Von solchen Einnahmen können andere nur träumen, auch die Zweitplatzierte der diesjährigen Forbes-Liste.

Als Kanadier ist James Cameron neben den U2-Bandmitgliedern der einzige Nicht-Amerikaner in den Top Ten. Als prominenteste Deutsche holt Topmodel Heidi Klum den 86. Platz.

Beyonce and Solange Knowles Promote Samantha Thavasa Disney Collection

Quelle: ag.getty

9 / 10

Platz 2: Beyoncé Knowles

Über ein so spärliches Einkommen von 87 Millionen Dollar würde sich James Cameron sicherlich schlapplachen, dafür ist er weniger populär als die schöne R&B- und Soul-Sängerin Beyoncé Knowles. Vielleicht hängt ihr Erfolg von der prächtigen Frisur ab, die sie von der Erstplatzierten geklaut hat.

Oprah Winfrey

Quelle: ap

10 / 10

Platz 1: Oprah Winfrey

Voriges Jahr war sie von Hollywood-Star Angelina Jolie auf den zweiten Platz verdrängt worden. Dieses Jahr belegt Jolie allerdings nur Rang 18 und sie ist wieder zurück: die Top-100-Listen-Dauerbewohnerin und Quotenkönigin Oprah Winfrey. Unglaubliche 315 Millionen Dollar hat sie in den vergangenen zwölf Monaten eingenommen und mit ihrer Talkshow ist sie in den Medien natürlich auch dauerpräsent. Bereits zum vierten Mal führt Winfrey, die von 2011 an in erster Linie als Produzentin tätig sein will, die Forbes-Liste der Top-Celebrities an.

© sueddeutsche.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB