Die Briten und die NazisAusrutscher nach rechts

Pete Doherty singt das Deutschlandlied, Bryan Ferry bewundert Nazi-Ästhetik, Prinz Harry erscheint in Uniform: Die Briten und ihre Fehltritte nach rechts.

Umfragen zeigen es immer wieder: Jeder zwanzigste britische Schüler hält Hitler für einen Fußballtrainer und den Holocaust für eine Feier zum Kriegsende. Und einer von sechs glaubt, das Konzentrationslager Auschwitz sei ein Themenpark über den Zweiten Weltkrieg.

Trotzdem - oder wegen? - der Ahnungslosigkeit - hegen viele Briten eine Faszination für Nazi-Deutschland und zeigen dies auch in der Öffentlichkeit. Die Briten und ihre Fehltritte nach rechts in Bildern.

Es sollte ein Überraschungsauftritt sein und wurde ein Eklat: Sänger Pete Doherty, der beim Festival des BR-Jugendsenders "on3" am 29. November 2009 für einen Spontan-Gig auf die Bühne des Münchner Funkhauses kam, wurde vom Publikum nicht die Begeisterung entgegengebracht, die er gerne gehabt hätte.

Foto: Sonnabend/dpa/Reuters

1. Dezember 2009, 16:282009-12-01 16:28:00 © sueddeutsche.de/bre