Bestsellerautor Haig:"Oft haben die Depressionen, die das Leben lieben"

Bestsellerautor Haig: "Es ist nicht entweder besser oder schlecht. Eine Depression kommt und geht."

"Es ist nicht entweder besser oder schlecht. Eine Depression kommt und geht."

(Foto: Robert Haas)

Mit 24 Jahren wollte Matt Haig von einer Klippe springen. Doch er entschied sich fürs Leben. Elf Depressionsschübe später weiß er, dass die Krankheit kommt und geht - und dass er sie überlisten kann. Über ein Leben im Sturm.

Interview von Johanna Adorján

Das Treffen findet in London statt. Es ist kurz vor Weihnachten, die Stadt ist voll. Die Leute shoppen wie verrückt. Auf der London Bridge verübt ein Fanatiker einen Messeranschlag. Dichtes Gedränge auch in der Hotellobby. Der Bestsellerautor Matt Haig sitzt in einem kleinen Nebenraum auf dem Sofa. Er trinkt Tee. Im Kamin knistert ein Feuer. Ruhe.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Prof. Dr. Lamia Messari-Becker: Pressebild.
Bauen und Klimaschutz
"Nur auf den Strom zu starren, offenbart die Fehler der Klimapolitik"
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Marion Karausche
Wenn dein Kind nicht glücklich werden will
Worried Teenage Boy Using Laptop In Bed At Night model released Symbolfoto property released PUBLICA
Familie und Erziehung
Wenn der Sohn Pornos guckt
Bundestagswahl
Ich zeig's euch
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB