Bestsellerautor Haig:"Oft haben die Depressionen, die das Leben lieben"

Bestsellerautor Haig: "Es ist nicht entweder besser oder schlecht. Eine Depression kommt und geht."

"Es ist nicht entweder besser oder schlecht. Eine Depression kommt und geht."

(Foto: Robert Haas)

Mit 24 Jahren wollte Matt Haig von einer Klippe springen. Doch er entschied sich fürs Leben. Elf Depressionsschübe später weiß er, dass die Krankheit kommt und geht - und dass er sie überlisten kann. Über ein Leben im Sturm.

Interview von Johanna Adorján

Das Treffen findet in London statt. Es ist kurz vor Weihnachten, die Stadt ist voll. Die Leute shoppen wie verrückt. Auf der London Bridge verübt ein Fanatiker einen Messeranschlag. Dichtes Gedränge auch in der Hotellobby. Der Bestsellerautor Matt Haig sitzt in einem kleinen Nebenraum auf dem Sofa. Er trinkt Tee. Im Kamin knistert ein Feuer. Ruhe.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
General Practitioner preparing vaccine in syringe for patient at clinic model released Symbolfoto property released MFF0
Impfung bei Kindern
Warten oder piksen?
Jugend wählt
Denn sie wissen, was sie tun
Schatzsucher
SZ-Serie "Schatz gesucht"
"Schätze sind nicht immer Gold und Silber"
LGBT Lesbian couple love moments happiness concept; liebe freundschaft
Freundschaft und Liebe
"Ich bin mir sicher, dass das die stabileren Beziehungen sind"
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB